WIYP007: Stiftung Bindertest mit Erection Rod

Wir besprechen heute noch einige Dinge, die wir beim letzten Mal ausgelassen haben. Zum Beispiel den Bereich der body dysphoria, bei der Trans-Menschen eine Abscheu oder gar Angst vor eigenen Körperteilen entwickeln. Außerdem gibt es zwei sehr interessante Studien: Eine dreht sich um die Frage "Was war früher da? Trans-sein oder psychische Krankheiten?"; die andere zeigt auf, dass das Gehirn von Trans-Menschen offenbar unter den Gerätschaften eines Radiologen weder nach Mann noch nach Frau aussieht. Außerdem führt Toby einen Packer mit erection rod vor und zwängt sich in einen nagelneuen Binder. Dabei lernen wir schnell: Einen Binder anziehen hat mit Würde nichts mehr zu tun.

 

Dauer: 0:56:02

Shownotes:

Mit dabei:

avatar Toby paypal.me Icon
avatar Jörn Auphonic-Credits spenden Icon

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode von What's in your pants? wurde am 21.02.2017 aufgenommen. Veröffentlicht wurde sie am 14.03.2017. Unser Podcast steht unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License Vielen Dank an Daniela vom ESC-Schnack, die unser Intro gesprochen hat. Die Musik dazu heißt "Beat your competition" und ist frei verwendbar aus der Youtube-Bibliothek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.